Börse Express – Zalando-Aktie: Wie sieht es mit der Bewertung aus?

Dezember 2018 war das letzte Mal, dass ich wirklich optimistisch in Bezug auf sie war Zalando (WKN: ZAL111) Lager. Damals war er deutlich gefallen, obwohl das Unternehmen stark gewachsen und profitabel war. Aber Wachstumsaktien brechen oft zusammen, wenn sie etwas niedrigere Gewinne oder niedrigere Erwartungen erwarten.

In diesen Fällen hilft eine sorgfältige Analyse, Ihr Sicherheitsniveau zu erhöhen. Natürlich gibt es immer wieder Fälle, in denen sich die Situation weiter verschlechtert. Aber zwischen 2018 und 2021 gelang es Zalando, seinen Gewinn schnell von 51,4 Millionen Euro auf 234,5 Millionen Euro zu steigern.

Die Aktie folgte dem Trend und erreichte einen Höchststand von 104,95 €, bevor sie wieder nachgab.

Zalando rechnet mit geringerem Gewinn

ist ähnlich wie Amazonas (WKN: 906866) Zalando geht nun auch in diesem Jahr (2022) von einem Nachfragerückgang aus.

Die Entwicklung von Verdiensten und Perspektiven ist für den Kurs von entscheidender Bedeutung. Zalando rechnet für das zweite Quartal 2022 mit einem Gewinn, der aber nach neuesten Informationen schwächer als erwartet ausfallen wird. Ende Mai 2022 war es möglich Firma Es wird weiterhin ein EBIT von 104 Millionen Euro, ein Umsatzwachstum von 1,5 % und ein GMV-Anstieg von 5,0 % erwartet.

Für das Gesamtjahr 2022 erwartet das Handelsunternehmen nun eine Steigerung des Bruttowarenvolumens (GMV) um 3 bis 7 % auf 14,8 bis 15,3 Milliarden Euro. Der Umsatz soll um 3 % auf 10,4 bis 10,7 Milliarden Euro steigen, während Zalando ein bereinigtes EBIT von 180 bis 260 Millionen Euro anstrebt.

Andererseits betrug das EBIT 2021 354,3 Millionen Euro, was bedeutet, dass ein Ergebnisrückgang von mehr als 49 % möglich ist. Dieser Wert wird aber immer noch deutlich über den Ergebnissen von 2018 (109,10 Millionen Euro) und 2014 (57,6 Millionen Euro) liegen. Auf der anderen Seite fiel der Aktienkurs auf seinen niedrigsten Stand im Jahr 2018 und fast auf das Niveau von 2014.

Zalando plant für 2022 Investitionen von 350 bis 400 Millionen Euro.

Trendumkehrzeit offen

Viele Menschen spüren die höheren Preise an der Tankstelle, beim Einkaufen und auch bald in den Servicegebührenabrechnungen, sodass ihnen weniger Geld für den Konsum übrig bleibt.

Zalando erwartet diesmal keine schnelle Erholung, da die makroökonomischen Herausforderungen größer denn je sind und länger anhalten.

Allerdings arbeitet das Unternehmen bereits gegen eine negative Entwicklung und erwartet eine höhere Profitabilität im zweiten Halbjahr 2022. Zalando passt das Angebot an und erhöht die Effizienz. Beispielsweise wurden die Ausgaben für Marketing reduziert.

Zalando-Aktien sind unterbewertet

Die Zalando-Aktie ist derzeit unterbewertet. Wie weit sie aber noch fallen und wann sie umkehren, hängt allein vom Zeitpunkt der Ergebnisverschiebung ab. Die aktuellen Ereignisse sind stark politisch beeinflusst und daher unvorhersehbar.

Klausel Zalando-Aktie: Wie sieht es mit der Bewertung aus? erstmals erschienen Kunterbunter Herbst Deutschland.

Unser höchster Bestand für 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name in diesen Tagen bei den Analysten von The Motley Fool viel Aufsehen erregt. Es ist unseres Beste Investition des Jahres 2022.

Davon können Sie auch profitieren. Dazu müssen Sie zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Bisher haben wir einen KOSTENLOSER Sonderbericht Zusammengestellt, was diese Firma ausführlich vorstellt.

Klicken Sie hier, um diesen Bericht jetzt kostenlos herunterzuladen.

Christoph Welzel besitzt keine der genannten Aktien. John Mackie, CEO der Amazon-Tochter Whole Foods Market, ist Vorstandsmitglied von The Motley Fool. Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando.

Kunterbunter Herbst Deutschland 2022

if (document.cookie.indexOf(‘fb-disable=true’) > -1) {
} else {
!function(f,b,e,v,n,t,s)
{if(f.fbq)return;n=f.fbq=function(){n.callMethod?
n.callMethod.apply(n,arguments):n.queue.push(arguments)};
if(!f._fbq)f._fbq=n;n.push=n;n.loaded=!0;n.version=’2.0′;
n.queue=[];t=b.createElement(e);t.async=!0;
t.src=v;s=b.getElementsByTagName(e)[0];
s.parentNode.insertBefore(t,s)}(window,document,’script’,

fbq(‘init’, ‘223366418034023’);
fbq(‘init’, ‘570964549931005’);
fbq(‘track’, ‘PageView’);
}

Leave a Comment

%d bloggers like this: