Bregenzer Festspiele 2022 eröffnet | Festivalmagazin 2022

Mi. 20.07.2022

Bregenzer Festspiele 2022 eröffnet | Festival-Magazin 2022 | Dame Schmetterling

Eröffnung der Bregenzer Festspiele 2022

Es ist 10:15 Uhr.

Puccinis Oper „Madame Butterfly“ markiert den Auftakt der 76. Bregenzer Festspiele. Am Mittwoch, 20. Juli, eröffnen Bundespräsident Alexander van der Bellen und die Wiener Symphoniker das Musikfest offiziell. Das erste kulturelle Ereignis des Abends ist Giacomo Puccinis Oper „Madame Butterfly“ als Schauspiel auf dem See. Andreas Homoki wird von Enrique Mazzola geleitet und dirigiert die Wiener Symphoniker. Einen Tag später steht Umberto Giordanos Oper „Siberia“ auf dem heimischen Festivalprogramm. Moderatorin Martina Koberl führt heute Live-Interviews mit Festival-Künstlern in Vorarlberg. Im Rahmen der Eröffnungssendung geben sie interessante Einblicke in die diesjährigen Bregenzer Festspiele. Eva Temel wird die Eröffnung des Festivals live kommentieren.
Jahr: 2022

Festivalmagazin 2022

6:30 abends.

Im Festival-Magazin berichten wir über die ersten Kunstaufführungen am See und in der Heimat dieses Sommerfestivals. Heute präsentiert Vorarlberg Moderatorin Martina Köberle einen Einblick in die Geheimnisse der diesjährigen gigantischen Festspielbühne von Puccinis Oper „Madame Butterfly“ und Interviews mit Intendantin Elisabeth Sobotka live auf dem Festspielgelände zu den Höhepunkten des Programms. In diesem Magazin geht es aber auch um das 25-jährige Jubiläum des Kunsthaus Bregenz: Im Live-Interview mit Direktor Thomas Trummer werfen wir einen Blick auf die Entstehung des Gebäudes und werfen einen Blick auf die künstlerische Zukunft des Tempels.
Jahr: 2022
(Wh. im Nachtprogramm, ORF2)

Frau Batflay

21:20 Uhr

Die Bregenzer Festspiele präsentieren Giacomo Puccinis Madame Butterfly, Corona-bedingt mit einem Jahr Verspätung. Es gilt heute als eines der berühmtesten Opernhäuser und ist erstmals in einzigartiger Kulisse auf der Seebühne zu erleben. Die musikalische Leitung übernimmt Orchesterdirigent Enrique Mazzola, der auch für die „Rigoletto“-Probe verantwortlich war. Regisseur Andreas Homoki, Intendant des Opernhauses Zürich, brachte ein international erfolgreiches Team mit, das in Michael Levines zauberhaftem Theaterdesign mit wunderschönen Landschaftsmalereien japanisches Flair am Bodensee heraufbeschwört.
Der ORF überträgt live von den Bregenzer Festspielen unter der Regie von Henning Kasten.
Jahr: 2022

Leave a Comment

%d bloggers like this: