Coronas neuer Alptraum mit 10.898 Neuinfektionen – Corona Virus

Die Corona-Sommerwelle nähert sich mit rasender Geschwindigkeit Österreich. Die Gesundheitsbehörden meldeten am Mittwoch 10.898 Neuinfektionen.

Die Corona-Zahlen sind seit Wochen wieder dramatisch gestiegen. Am Mittwoch meldeten die Gesundheitsämter österreichweit 10.898 Neuinfektionen bezogen auf die vergangenen 24 Stunden. Das sind deutlich mehr Fälle als am Vortag (7.281 Neuinfektionen). Corona-Manager meldeten zudem sechs Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus.

Damit trifft die Vorhersage von Chefexperte Ulrich Elling sehr genau zu.

Top-Experten sprechen eine dramatische Warnung aus

Ein Molekularbiologe erklärte das kürzlich “heute”Er rechnet diese Woche mit 10.000 Neuinfektionen. Konkret bezog sich Elling auf den Mittwoch. Dies ist jedoch nur die gemessene Welle. „Es werden nicht mehr viele Menschen getestet, also wird die tatsächliche Zahl viel höher sein“, erklärte Elling. Auch er rechnet in den nächsten Wochen mit einem weiteren Anstieg, denn laut Elling ist der Höhepunkt noch nicht vor Juli zu erwarten.

Alle Zahlen auf einen Blick (bezogen auf die letzten 24 Stunden)

➤10.988 Neuinfektionen
➤ 50 Patienten auf der Intensivstation (+9)
➤603 Corona-Patienten auf Regelstationen (+20)
➤ 6 Todesfälle
Bei Bedarf stehen Intensivstationen für COVID: 461 zur Verfügung
➤ Normale Betten verfügbar, falls erforderlich für COVID: 1551

Auch Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) sagte voraus, dass die Zahlen weiter steigen würden. Er sagte vor der Kabinettssitzung am Mittwochmorgen vor der “Haustür”, dass die Neuinfektionen, die sich auf 10.000 oder 15.000 Infektionen pro Tag belaufen, “nicht der Höhepunkt sein werden”. Wie hoch die Infektionszahlen in dieser Welle steigen können, wagt er nicht zu sagen.

Weiterlesen: Corona-Explosion, 20.000 Tote – das ist die Lage in Österreich

Vorerst seien aber keine neuen Schritte angedeutet, sagte Rauch: „Wir werden heute keine neuen Maßnahmen verhängen.“ “Denn an der Situation in den Krankenhäusern sehen wir keine drastische Veränderung. Wir setzen weiterhin darauf, dass Menschen auf eigene Gefahr Masken tragen, wo es besonders angebracht ist” – etwa in Innenräumen.

Für den Abteilungsleiter liegt die Rückkehr der Maskenpflicht aber im Bereich des Möglichen – sofern es zu einem weiteren Anstieg der Infektionszahlen kommt und die Experten seines Unternehmens eine entsprechende Empfehlung aussprechen. Die Verpflichtung wird aufgehoben, wenn „es durchaus möglich ist“. Aber er sagte damals, dass er es berücksichtigen würde.

Die Fallzahlen der Bundesländer im Überblick

➤ Burgenland: 357
Kurentin: 212
➤Niederösterreich: 2.556
➤Oberösterreich: 1.212
Salzburg: 669
➤ Sternzeichen: 1.382.2
➤ Tirol: 537
Vorarlberg: 405
➤ Gewinn: 3.568.0000

Nav- berechnen np Zeit22.06.2022, 10:48| Gesetz: 22.06.2022, 11:58

Leave a Comment

%d bloggers like this: