Crystal Dynamics antwortet mit der Kündigung des DMCA

04.08.2022 um 15:43 Uhr
Telefon Andreas Link
Entwickler Crystal Dynamics reagiert auf den Leak von Tomb Raider mit Unreal Engine 5 mit DMCA-Takedown-Mitteilungen auf Patreon. Dadurch entsteht neuer Brennstoff.

Der durchgesickerte Neustart von Tomb Raider mit der Unreal Engine 5 scheint bei Crystal Dynamics-Entwicklern für Aufregung zu sorgen. Dort interagierten sie mit dem Inhalt heiliger Symbole durch DMCA-Takedowns. Host Colin Moriarty erklärt: „Ich habe Patreon über DMCA gebeten, den anstößigen Beitrag zu entfernen, den wir über das neue Tomb Raider-Spiel sprechen … Ich hielt dies für faire Verwendung, da es von öffentlichem Interesse ist, und es ist von großem Nutzen öffentliches Interesse.” Schließlich sei er nicht in das Studio eingebrochen und habe dort Informationen gestohlen.

Sacred Icons diskutierte Informationen über den neuen Tomb Raider aus dem Leak. Diese Details scheinen aus einem Rollenspiel-Skript im Spiel zu stammen und von Lara Croft erzählt zu werden, die ein Team jüngerer Grabräuber anführt und für ihren Erfolg mit persönlicher Isolation zu kämpfen hat. Basierend auf der Antwort der Entwickler wird davon ausgegangen, dass die Informationen korrekt sind. Ob man diese grundlegende Gameplay-Entscheidung ändern kann oder möchte, bleibt unklar.

Empfohlener redaktioneller InhaltHier finden Sie externe Inhalte von [PLATTFORM]. Zum Schutz Ihrer persönlichen Daten werden externe Links nur angezeigt, wenn Sie dies durch Klicken auf „Alle externen Inhalte laden“ bestätigen:Ich stimme zu, mir externe Inhalte anzuzeigen. Die personenbezogenen Daten werden dabei an Drittplattformen übermittelt. Lesen Sie mehr über unsere Datenschutzrichtlinie.

Ein weiteres Thema in diesem Zusammenhang ist wiederum, ob nach US-Recht mögliche DMCA-Meldungen für solche Fälle legal sind. Gerade auf YouTube kommt es häufig zu Beschwerden über das Content-Identifier-System, durch das die Inhalte vollautomatisch verschwinden. Manchmal stimmt es, manchmal aber auch nicht. Eines der bekanntesten Beispiele ist Entwickler Campos Santos und Firewatch gegen Pewdiepie.

Insgesamt war es keine gute Woche für Tomb Raider. Nach dem Verkauf der Marke und der Studios an die Embracer Group steckt auch der Film, der schon längst hätte gedreht werden sollen, in Schwierigkeiten. Wie Misha Green darf auch Alicia Vikander nicht mehr an Bord sein und es muss einen Neustart geben. Weil MGM behauptete, sie habe die Rechte verloren. Vikander hat bereits angedeutet, dass es um die Produktion politische Spielchen gibt und sie keine Ahnung hat, wie es weitergehen soll. Wie das Projekt weitergeht, liegt nicht in ihrer Hand.

Leave a Comment

%d bloggers like this: