Die großen Gewinner von „Sound@V“ 2022

ORF Vorarlberg Musikpreis mit toller Preisverleihung

Wien Die ORF Vorarlberg Awards „Sound@V“ 2022 fanden am Samstagabend, 9. Juli 2022, auf der Bühne der Pool Bar in Feldkirch, bei tollem Außenwetter und toller Partystimmung statt. ‘Junipa Gold’, ‘WHY-Y’, ‘Tape Moon’ und ‘Nika’ heimsten Preise und tolle Preisgelder in Höhe von insgesamt 20.000€ plus 5.000€ (zur Verfügung gestellt von AKM/aume) ein.

Publikumsstimmen und Juryentscheidungen für grandiose Stimmen

Die Entscheidung über die Preisvergabe war eine Kombination aus Online-Voting auf vorarlberg.ORF.at und dem Urteil einer internationalen Fachjury. Der Expertenjury, bestehend aus Dirk Wagner (Musikjournalist und Radiomoderator), Dalia Ahmed (Musikjournalistin, Radiomoderatorin und DJ auf FM4), Hans Schurz (Gründer von Ink Music und Coach) und PAENDA ( österreichischer Singer-Songwriter). Denn die Shows der Nominierten waren alle von hoher Qualität, sehr abwechslungsreich und boten eine große Vielfalt an Genres.

Der Musikpreis „Sound@V“ ging schließlich an folgende Vorarlberger Bands und Soloauftritte in vier Hauptkategorien und drei Sonderkategorien: „Junipa Gold“ entschied die Musikrichtung Rock/Pop und „WHY-Y“ in der Alternative /Singer Kategorie – Award Songwriter, Tip Moon gewann den Open Pool und Nika verließ die Bühne als Newcomer des Jahres. Außerdem wurden die Dialekt-Awards und der Internet/Public Award verliehen. „Kurzfristig“ gewann in der Kategorie Mundart und Publikumsliebling „ENBIKEY“ freute sich über die meisten Stimmen bei der großen „Sound@V“-Online-Abstimmung auf vorarlberg.ORF.at.

Das Lebenswerk eines authentischen Musikers aus Vorarlberg

Eine besondere Auszeichnung erhielt der Musiker Walter Patroll, besser bekannt als „The Blues Machine“ und Gründungsmitglied von „The Gamblers“. Er wurde für das Werk seines Lebens geehrt.

Angenehme Stimmung im Publikum

Dem begeisterten Publikum wurde bei der Preisverleihung eine bunte Mischung aus Interviews, Auszeichnungen und Fotos der Truppe präsentiert. Natürlich kam auch die Musik nicht zu kurz: Vom starken Auftakt der Show „LOVT“ bis zu bestem Hip-Hop der Newcomerin „Nika“ wurden wunderbare musikalische Einlagen „Made in Vorarlberg“ dargeboten. Die ORF-Moderatoren Vorarlberg führten Inés Mäser und Dominic Dapré durch die Preisverleihung. Begeisterte Musikliebhaber sorgten auf dem Festivalgelände für eine tolle Stimmung.

Jede Tasse ist ein Unikat

Die entzückenden Gewinner erhielten neben dem großzügigen Preisgeld einen „Sound@V“-Award. Dazu wurden die Siegersongs digitalisiert, 3D-gedruckt und in ein aus einem Wald in Vorarlberg geschnittenes Holzstück eingefügt. So ist jedes Glas ein Unikat und eine Schnittstelle zur Vorarlberger Natur und handwerklichen Tradition.

Großer Gewinn mit starken Partnern

Der ORF Vorarlberg Musikpreis „Sound@V“ wurde gemeinsam von der Marke Vorarlberg, Wann & Wo und dem Poolbar Festival verliehen.

Markus Clement, Landesdirektor ORF Vorarlberg: „Die vielen einzigartigen Darbietungen des Programms ‚Sound@V‘ 2022 und die aufwendigen Musical-Acts bei der Preisverleihung zeigen das Potenzial der Musikszene in Vorarlberg.“ Der ORF Vorarlberg möchte als Sponsor dabei sein und Bühne für musikalische Nachwuchstalente durch die Vergabe von insgesamt 25.000 € Preisgeld.

Fragen und Kontakt:

Christine Mole
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Veranstaltungen
Landesdirektion Vorarlberg | DVD
+43 5572301-22228
Christine Mole@orf.at
vorarlberg.ORF.at

Leave a Comment

%d bloggers like this: