Die VBV-Vorsorgekasse erhielt die bisher höchste Nachhaltigkeitsauszeichnung der ÖGUT

Als einzige vom Goldstandard zum zwölften Mal zugelassene Vorsorgekasse.

Wien Die VBV Vorsorgekasse freut sich über die bisher höchste ÖGUT-Auszeichnung. In diesem Jahr wurde dem erneuerten Goldstandard mit Triple-A-Ratings ein zweites A+ hinzugefügt. Im Vergleich zum Vorjahr konnte der Nachhaltigkeitspionier sein Investment dank strengerer Ausschlusskriterien noch einmal steigern. Die VBV ist die erste und einzige Unterstützungskasse, die in diesem Jahr zum 12. Mal den Goldstandard erreicht. Die ÖGUT – Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik – prüft und zertifiziert jährlich auf freiwilliger Basis Betriebliche Vorsorgekassen und Pensionskassen nach Nachhaltigkeitskriterien.

Die VBV Vorsorgekasse freut sich über die Bestnote der ÖGUT. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Triple-A-Niveau den Goldstandard um ein zweites A+ in der Kategorie ‚Umwelt‘ noch weiter ausbauen konnten.“ Mag Andreas Zakostelski, Vorstandsvorsitzender der VBV Pensionskasse, unterstreicht, dass dies unsere Konsequenz unterstreicht deutliches Engagement für Nachhaltigkeit.“ Mit der Verschärfung der Ausschlusskriterien für Investitionen um rund 5,4 Milliarden Euro haben wir uns vollständig aus Investitionen zurückgezogen, die mehr als fünf Prozent ihrer Einnahmen aus der Förderung fossiler Energieträger erzielen. Darüber hinaus sind wir seit Kurzem Mitglied der New Green Finance Alliance des Ministeriums für Klimaschutz. Einmal mehr nehmen wir eine Vorreiterrolle beim Klimaschutz ein und demonstrieren die Konvergenz von Klimaschutz und nachhaltigem Wirtschaften. “

Seit 2004 prüft und zertifiziert die ÖGUT auf freiwilliger Basis Betriebliche Vorsorgekassen und Pensionskassen nach Nachhaltigkeitskriterien (ethische, ökologische und soziale Kriterien). Untersucht werden die Bereiche Portfolio, Umfeld, Prinzipien und Methodik. Der jährliche Nachhaltigkeitscheck wird gemeinsam mit der Jury und in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie durchgeführt – auf freiwilliger Basis.

Pionier der Nachhaltigkeit

Als führendes Unternehmen der Altersvorsorge und der gesamten Finanzbranche ist die VBV-Vorsorgekasse seit vielen Jahren im Bereich Nachhaltigkeit aktiv. Die VBV investiert seit fast 20 Jahren nachhaltig. So hat sie sich 2015 als erstes Finanzinstitut im deutschsprachigen Raum dazu verpflichtet, die „CO2-Emissionen“ in ihrem Portfolio zu messen und kontinuierlich zu reduzieren.

Die VBV verbindet gute Finanzergebnisse mit praktizierter Nachhaltigkeit

Als Marktführer in der betrieblichen Altersversorgung (neue Abfertigung) betreut die VBV Vorsorgekasse mittlerweile rund 2,8 Millionen Menschen in Österreich. „Wir verbinden gute Finanzergebnisse mit gelebter Nachhaltigkeit“, erklärt Andreas Zakostelsky. „Durch unsere Strategie erzielen Kunden langfristig gute Ergebnisse durch nachhaltiges Investieren.“ Seit Beginn des OeKB-Benchmarkings im Jahr 2004 konnte der VBV Sparfonds über diesen langfristigen Zeitraum eine Performance von jährlich +2,83 % erzielen ist ein überdurchschnittliches Ergebnis Kleingartenfonds.“

Mehr Informationen bei: www.vorsorgekasse.at

Die VBV Gruppe ist Marktführer für alle Lösungen der betrieblichen Altersvorsorge in Österreich – sowohl im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge als auch bei der Neuabfertigung. Zur VBV-Gruppe gehören neben der VBV-Pensionskasse und der VBV-Vorsorgekasse auch die Dienstleistungsunternehmen VBV-Pensionsservice-Center, VBV-Consult, VBV Asset Service und die betriebliche Altersversorgung SoftWare Engineering. Mehr Informationen bei: www.vbv.at

Fragen und Kontakt:

Klicken Sie auf die Verbindung der VBV-Gruppe:
VBV Gesellschaft Alternde Gesellschaft AG
mag. Rudolf Greencks, MBA
Leiter Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
Tel: 01/240 10-452
Mail: r.greenix@vbv.at
www.vbv.at

Leave a Comment

%d bloggers like this: