FPÖ – Kaniak: „Verspätete Abschaffung der Impfpflicht bedeutet Schutz von Recht und Freiheit!“ | Liberaler Parlamentsklub

Nach der Ankündigung des Endes der Impfpflicht scheint die schwarz-grüne Gesundheitspolitik zur Vernunft gekommen zu sein – und jetzt muss endlich gehandelt werden

Wien „Die Verschärfung der Impfauflagen gegen das im Herbst drohende Coronavirus gehört nun der Vergangenheit an, und das ist auch gut so, nachdem das unsägliche Gesetz mehr geschadet als genützt hat und die Impfbereitschaft erst am Ende zurückgegangen ist !” Mag. Gerhard Kanek. „Gesundheitsminister Rauch hat endlich erkannt, dass die körperliche Unversehrtheit der Österreicherinnen und Österreicher nicht gefährdet werden darf und der Schutz der grundlegenden Persönlichkeitsrechte und -freiheiten unter keinen Umständen gewahrt werden sollte.“ der Wunsch und das Engagement für die Bedeutung individueller Freiheit hat sich endlich ausgezahlt“, sagt Kanek.

Zahlreiche Initiativen, Bürgerproteste und eine Volksabstimmung zur Impfpflicht haben sich bis heute entschlossen gewehrt. „Allein die Tatsache, dass das vorangegangene Volksbegehren „Nein zur Impfpflicht“ von mehr als 270.000 Bürgerinnen und Bürgern unterstützt wurde, zeigt, dass die Bevölkerung nicht dieser autoritären Regulierungs- und Restriktionspolitik unterliegt.“ Impfungen sollten niemals erzwungen werden und die Grundlage der Gesellschaft bilden Wir hoffen daher sehr, dass jetzt alle Ideen zu weiteren Impfverpflichtungen zurückgehalten werden und unterstützen aus diesem Grund auch das aktuelle Volksbegehren „Nein zur Impfpflicht“, betonte Kanek.

Kanek verwies auch auf die freien Initiativvorschläge: „Die FPÖ hat mit dem gemeinsamen Vorstoß zur Abschaffung der Impfpflicht immer wieder Vorschläge in den Bundestag eingebracht.“ Nach der gestrigen Ankündigung von Grünen-Bundesminister Rauch und ÖVP-Wöginger-Klubpräsident bedarf es keiner anderen Initiative mehr einfach unseren Forderungen zuzustimmen, denen sie von vornherein hätten zustimmen können. Alles ist auf dem Tisch, und jetzt können die Politiker mit der Bevölkerung Geschlossenheit und Entschlossenheit zeigen!

Kanek forderte: „Den grünen Pass musst du auch fallen lassen!“ mit Verweis auf die Diskriminierung von Ungeimpften: “Die Teilung und Teilung ganzer Bevölkerungsschichten ist einzigartig in der Geschichte der Zweiten Republik. Millionen Österreicherinnen und Österreicher wurden aufgrund unverhältnismäßiger COVID-Maßnahmen an der Arbeit, dem Betreten von Geschäftsräumen und der Inanspruchnahme von Dienstleistungen gehindert.” insbesondere der grüne Pass. Sein Pandemiegesetz beinhaltet, dass Schwarz-Grün neuerdings auch zusätzliche Möglichkeiten für Verkehrsbeschränkungen hatte. Wir müssen diese Machtergreifung jetzt endlich unterbinden und alle freiheitsfeindlichen Instrumente abschaffen!“

“Wir fordern eine Rückkehr zu wirklicher Normalität und sind uns bewusst, dass wir auch in Zukunft mit dem Virus leben müssen. Die Einhaltung von Hygienestandards und verantwortungsvolles Handeln werden den weiteren Umgang mit Corona prägen. Allerdings bleiben die Einschränkungen und Annahmen in unserem Alltag, wie z das Tragen einer Nicht-FFP2-Maske, muss endlich gestoppt werden Beweise Kanek erklärte, dass Politiker gleichzeitig für Gesundheit und Freiheit sorgen müssen und nicht gegeneinander spielen dürfen.

Fragen und Kontakt:

Liberaler Parlamentsklub
01/40 110 – 7012
Presseclub und Parlament@fpoe.at

Leave a Comment

%d bloggers like this: