Gamescom 2022: Activision Blizzard und Sony abgesagt

Die Gamescom hat ein Problem mit Ausstellern: Mehrere namhafte Spielefirmen sagten laut Branchenmagazin Gameswirtschaft nach ihrer Rückkehr nach Köln ihre Teilnahme ab. Dementsprechend werden Sony und Activision Blizzard nicht Teil der Game Show sein.

Nintendo, Wargaming und Take Two haben es auch Laut Game Economics Ich habe mich bereits entschieden, nicht an der Gamescom 2022 teilzunehmen. Die Game Show findet vom 24.-28. August auf dem Messegelände der Koelnmesse statt, nachdem sie in den vergangenen zwei Jahren ausschließlich digital durchgeführt wurde. Gründe für die Absage nannten die Spielefirmen noch nicht.

Die Absagen trafen die Gamescom hart: Besagte Spielefirmen gehörten zu den Publikumslieblingen, und vor allem die Blizzard-Sparte von Activision hatte in den vergangenen Jahren mit aufwendigen Plattformen und Events viele Zuschauer angezogen. Auch als Hersteller von Konsolen gehört Sony zu den begehrtesten Modellen. 2019, als die letzte Ausstellung in Köln stattfand, hatte Sony mit „Marvel’s Spider-Man“ und „Death Stranding“ zwei hochkarätige Künstler im Portfolio.

2022 werden Sony und Blizzard nicht unter den Ausstellern sein. Auch am Eröffnungsabend von „Opening Night Live“ dürften sie nicht vertreten sein, denn Slots in Live-Übertragungen seien in der Regel bestehenden Spielefirmen vorbehalten, schrieb die Gameswirtschaft.

Bestätigungen auf der Gamescom sind derzeit rar. Andere große Gaming-Unternehmen wie Ubisoft, EA und Microsoft haben sich noch nicht zu ihrer Teilnahme geäußert. Hope ist vor allem von Microsoft abhängig, das mehrere Titel zum Spielen auf die Gamescom bringen kann. Sonst könnte die Gamescom eine Messe für mittelständische Studios und Indie-Entwickler werden. Für die Gamescom wurden laut Veranstalter bereits 60.000 Tickets verkauft.

Noch in diesem Jahr will die Gamescom das Konzept einer hybriden Messe umsetzen. Wie in den vergangenen zwei Jahren werden die größten Events online per Live-Übertragung übertragen. Aber auch dieses Mal finden die Veranstaltungen wieder auf dem Gelände der Koelnmesse statt. Ziel der Messe ist es, die digitalen Events der vergangenen Jahre wie Opening Night Live und Gamescom Studio mit klassischen Messeaktivitäten vor Ort zu verbinden. Sie beginnt am 23. August mit der Eröffnungs-Liveübertragung, wiederum moderiert von Jeff Kelly, und ab dem 24. August ist das Messegelände für Besucher und Fachpersonal geöffnet.

Veranstaltungskalender der Gamescom 2022.

(Bild: gamescom)

Bis zum 28. finden weitere Veranstaltungen statt, die online und vor Ort verfolgt werden können. Sie findet in Halle 1 des Messegeländes statt, die erstmals von der Gamescom belegt wird. So werde es beispielsweise Turniere und Esports-Shows geben, sagte Koelnmesse-Geschäftsführer Oliver Fries bei der Präsentation des Messekonzepts im März.

Ziel ist es, das „Look and Feel“ der Messe 2019 vor Ort in Köln zu schaffen. „Die Glücksspielbranche freut sich auf die Rückkehr lokaler Veranstaltungen“, sagte Felix Falk, Geschäftsführer der Game Industry Association. Schließlich geht es der Gamescom auch um Spielerlebnisse und den Aufbau von Geschäftsbeziehungen.


(Opfern)

zur Homepage

Leave a Comment

%d bloggers like this: