Jackie Stewart zu Hamilton: „Es wäre klüger aufzuhören“ / F1

Formel-1-Legende Jackie Stewart hat das große Talent von Mercedes-Star Lewis Hamilton gelobt, betont aber gleichzeitig, dass der siebenmalige Champion seine glanzvolle GP-Karriere beenden soll.

Lewis Hamilton feierte in Montreal seine Rückkehr auf das Podium: Der Mercedes-Pilot überquerte die Ziellinie als Dritter und wiederholte damit seinen Erfolg beim Saisonauftakt in Bahrain. Dem Briten stand die Siegesfreude ins Gesicht geschrieben, von Ärger keine Spur.

Grand-Prix-Veteran Jackie Stewart ist sich jedoch immer noch sicher, dass der siebenmalige Weltmeister über einen Rücktritt nachdenken sollte. In dem Podcast “Konvexe Konversation” Im Interview mit der Journalistin Helen Vospero zeigt er sich begeistert: “Lewis war von Anfang an sehr talentiert und Ron Dennis hat viel für ihn getan. Dann war es Lewis Hamiltons Entscheidung, das Team zu verlassen, weil er das Potenzial beim Mercedes-Team geschwunden sah. Er.” ist seitdem an Bord und hat viele Erfolge erzielt”.

Allerdings bestätigt der dreimalige Weltmeister auch: “Er ist jetzt in Schwierigkeiten, weil er einen Teamkollegen hat, der bisher meist schneller war als er. Es ist schwer für ihn, damit umzugehen. Und ich denke, es ist Zeit für ihn, zurückzutreten.” “

Schließlich habe Hamilton viele Möglichkeiten, nach seiner Formel-1-Karriere weiter erfolgreich zu sein, ist Stewart überzeugt: „Er hat seine Musik und er liebt Mode, und die Modeszene wird perfekt zu ihm passen. Ich bin mir sicher, dass er erfolgreich sein wird.“ da auch.”

„Lewis gehört zusammen mit Ayrton Senna und Alain Prost zur Gruppe der besten Fahrer seiner Zeit. Aber ich würde ihn jetzt gerne zurücktreten sehen Ich glaube nicht, dass er es jetzt tun wird. Aber aufgeben wäre klüger, als zu versuchen, die schmerzhafte Erfahrung zu machen, nicht in der Lage zu sein, das zu tun, was Sie zuvor getan haben.

Kanada-GP, Montreal

01. Max Verstappen (Niederlande), Red Bull Racing, 1:36:21,757 Stunden
02. Carlos Sainz (Englisch), Ferrari, +0,993 Sek
03. Lewis Hamilton (GB), Mercedes +7.006
04. George Russell (GB), Mercedes, +12313
05. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +15168
06. Esteban Ocon (F), Alpine +23.890
07. Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo +25247
08. Guanyu Zhou (RC), Alfa Romeo +26.952
09. Fernando Alonso (links), Alpen, +29.945
10. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +38222
11. Daniel Ricciardo (Australien), McLaren, +43.047
12. Sebastian Vettel (D), Aston Martin, +44245
13. Alexander Albon (T), Williams, +44893
14. Pierre Gasly (weiblich), AlphaTauri +45183
15. Lando Norris (GB), McLaren +52.145
16. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +59978
17. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1: 08.180 Minuten
Außen
Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, Crash
Mick Schumacher (D), Haas, Motor
Sergio Perez (Mexiko), Red Bull Racing, Getrip

Fahrerwertung (nach 9 von 22 Rennen)

01. Verstappen 175 Punkte
02. Perez 129
03. Leclerc 126
04. Kontakt 111
05. Sainz 102
06. Hamilton 77
07. Norris 50
08. Bottas 46
09. Ich bin 39
10- Alonso 18
11. Gazily 16
12- Magnussen 15
13- Ricardo 15
14. Vettel13
15. Tsunoda 11
16. Zhu 5
17. Albon 3
18. Picknick 3
19. Schumacher 0
20- Nico Hülkenberg (D) 0
21-Latifi 0

Standbauer-Cup

01. Red Bull Racing 304 Punkte
02.Ferrari 228
03.Mercedes 188
04. McLaren65
05. Alpin 57
06. Alfa Romeo 51
07. AlphaTauri 27
08. Aston-Martin 16
09. Haas 15
10. Williams3

Leave a Comment

%d bloggers like this: