LASK und WAC im ungeschlagenen Duell um Punktezuwachs

Neunter gegen Zweiter, aber ein Duell zweier ungeschlagener Mannschaften: Der WAC und der LASK sind in der Bundesliga nach zwei Runden noch ungeschlagen und wollen am Samstag in diese Richtung (Ab 16.00 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport Austria 3 – übertragen Sie das Spiel live mit Sky X ab 15 Euro pro Monat) Duelliere dich weiterhin live in der Lavanttal Arena. Die Kärntner stehen vor ihren Fans etwas mehr unter Druck, müssen sie doch nach drei Pflichtspiel-Remis in Folge inklusive der Europapokal-Enttäuschung endlich voll schreiben.

Die Negativbilanz gegen den maltesischen Klub Al Jazira United am Mittwoch im dritten Vorrunden-Hinspiel der Conference League in Klagenfurt stärkte das Selbstvertrauen nicht. Geplant sind jedoch drei Punkte. Wydad-Trainer Robin Dutt erklärte: „Der LASK hat dank seines neuen Trainers eine neue Persönlichkeit, aber wir wollen trotzdem alles geben, um zu Hause zu gewinnen.“

Der LASK verlor in der vergangenen Saison beide Live-Duelle

Der 1:1-Heimsieg gegen Sturm Graz und das 2:2 zu spät bei Altach hatten in der Liga das größte Erfolgserlebnis. Auf der anderen Seite erwischte Linz mit einem 3:1-Sieg gegen Austria Klagenfurt und einem 1:1-Unentschieden außerhalb von Austria Wien einen besseren Start. Nun wartet der dritte Gruppenteilnehmer in der Meisterschaft aus der vergangenen Saison in Folge.

„Unser Saisonstart war stark, wir sind auf einem guten Weg – daran wollen wir in Wolfsberg anknüpfen“, sagte LASK-Trainer Dietmar Köbauer, der noch auf die Sperre Peter Mishorl verzichten muss. Der Rabatt bringt jedoch viel Qualität mit sich. “Das haben sie in den vergangenen Jahren immer wieder und mit großer Konsequenz bewiesen. Wir werden auswärts alles geben müssen, vor allem körperlich”, gab der Burgenländer zu bedenken. Unter seiner Führung spielen die Linzer erstmals gegen den WAC.

In der vergangenen Saison gewannen die Kärntner knapp mit 1:0 gegen Linz. Sie konnten auch den Trend umkehren, nachdem sie in der vergangenen Saison in den vier Begegnungen Niederlagen hinnehmen mussten. Erstmals überhaupt setzte sich die Wolfsberger-Elf gegen den LASK mit zwei Siegen in Folge durch, ohne auch nur ein Gegentor zu kassieren.

Hellas Verona nahe an Wydad-Verteidiger?

Marin Ljubicic ist derjenige, der das ändern will. Der 20-jährige kroatische Stürmer traf in seinen beiden Ligaspielen im LASK-Dress. Trifft er auch noch im Lavantal, wäre das ein neuer Vereinsrekord. Noch nie hat ein LASK-Spieler in seinen ersten drei Bundesligaspielen getroffen. Ein Vorteil der Linzer ist, dass Wydad womöglich schon das Rückspiel gegen Al Jazira in Betracht zieht. Schon am Dienstag gilt es, vor dem Europapokal-Play-off ein peinliches Aus auf Malta zu verhindern.


(APA) / Foto: GEPA

Leave a Comment

%d bloggers like this: