Neue Gaming-Laptops: Acer Predator Triton 500 SE & Helios 300

mit dem 9-Euro-Ticket Er durchquerte Deutschland und gleichzeitig im aktuellen Zug mit Granaten wie „Sniper Elite 5“ oder „EldenringVater: Das funktioniert für mich Gaming-Laptops. Jetzt hat der Hersteller Acer zwei neue tragbare Spielkonsolen auf den Markt gebracht. Sie heißen Predator Triton 500 SE und Predator Helios 300 und sind mit neuester Hardware ausgestattet. was Windows-11-Laptops EIN MUSS FÜR SPIELER, IMTEST-ZUSAMMENFASSUNG.



Das Notebook aufschlagen und in 3D-Spielwelten eintauchen? Das geht nur mit diesen fünf Gaming-Laptops.



Acer Predator Triton 500 SE

Das Acer Predator Triton 500 SE soll Gamern ein Rundum-Sorglos-Paket bieten – denn die verbauten Komponenten sind hart im Nehmen. Das Laufwerk wird von einem Intel Core i9-Prozessor der 12. Generation angetrieben. Die CPU unterstützt bis zu 32 GB RAM. Für die Bildberechnung ist der Grafikchip RTX 3080 Ti von Nvidia zuständig. Mit diesem Rundum-Sorglos-Paket sollte Ihr Gaming-Notebook stressige Spiele problemlos meistern. Für speicherintensive Spiele stehen bis zu 2 TB Speicher zur Verfügung.

Aber auch Kantendaten sind auf dem Bildschirm zu sehen. Als 16-Zoll-Bildschirm mit einer Diagonalen von etwa 40 cm hat er eine Auflösung von 2560 x 1600 Pixel (WQXGA-Auflösung) und eine Bildwiederholfrequenz von 240 Hz. Mit an Bord: Nvidia G-Sync.

Acer Predator Triton 500 SE auf weißem Hintergrund.
An den Seiten befinden sich unter anderem ein HDMI 2.1-Anschluss für 4K-Gaming bei 120 Hz und eine ganze Reihe von USB-Anschlüssen, von denen zwei kompakte Typ-C-Thunderbolt-4-Anschlüsse sind. © links

Acer Predator Helios 300

Der Gaming-Computer Acer Predator Helios 300 soll nicht sehr fortschrittlich, aber dennoch leistungsstark sein. Ausgestattet mit einem vorhandenen Intel Core i7-Prozessor und entweder einer Nvidia GeForce RTX 3080 oder einem RTX 3070 Ti-Grafikchip ist Acer nach eigenen Angaben für aktuelles Gaming bestens gerüstet. Darüber hinaus befinden sich 32 GB RAM und eine 2-TB-SSD im Gerät – was es in dieser Hinsicht mit seinem größeren Gegenstück gleichsetzt.

Allerdings ist der Bildschirm mit 15,6 Zoll bei einer Diagonalen von 39,6 cm etwas kleiner. Auch Auflösung und Bildwiederholfrequenz sind nicht auf Augenhöhe mit dem Acer Predator Triton 500 SE. Der Bildschirm des Gaming-Laptops hat eine QHD-Auflösung von 165 Hz. Wem die Größe nicht reicht, der kann sich das 17,3-Zoll-Modell ansehen, das es in verschiedenen Ausführungen gibt: entweder QHD und 165 Hz oder Full HD und 165 oder 144 Hz.

Acer Predator Helios 300 auf weißem Hintergrund.
Gamer: Acer Predator Helios 300 Tastatur mit RGB-Beleuchtung. © links

Preise und Verfügbarkeit

Alle neuen Gaming-Laptops von Acer sind ab sofort verfügbar. Das Flaggschiff Predator Triton 500 SE kostet 2.499 Euro. Etwas günstiger sind die Helios 300 Varianten. Das 15,6-Zoll-Modell kostet 1.799 Euro. Die 17,3-Zoll-Version ist mit 1.999 Euro Verkaufspreis etwas teurer. Weitere Informationen und Fotos finden Sie hier Webseite von Acer.

Leave a Comment

%d bloggers like this: