Puck.io: Startup-Investor Florian Gschwandtner steigt bei PropTech-Unternehmen ein

Das digitale Immobilien-Ökosystem von puck.io wächst weiter. Neuinvestor Florian Gschwandtner investiert einen sechsstelligen Betrag.

Wien Das 2018 gegründete Immobilien-Ökosystem puck.io hat sich zum Ziel gesetzt, die Kommunikation zwischen Bewohnern, Immobilienverwaltern, Entwicklern und der Region zu revolutionieren. Dies wird einerseits durch eine Anwendung sowie eine Desktop-Anwendung und andererseits durch den Einsatz fortschrittlicher Smart-Building-Komponenten erreicht. Das digitale Schwarze Brett Tablet zeigt Hausmeldungen an und informiert Bewohner über wichtige Termine, aktuelle Grätzl-News oder das Wetter. Die Puckbox ermöglicht den Bewohnern den einfachen Empfang von Paketen. Door Disc, die digitale Türklingel mit Videotelefonie-System, zeigt nicht nur Bewohner an, die vor der Haustür stehen und klingeln, sondern auch die zentrale Haustür lässt sich per Knopfdruck in der App öffnen, egal wo sich der Wohnungseigentümer befindet gerade gelegen. Kein Wunder also, dass sich puck.io auf Wachstumskurs befindet. Daniel Jelitzka, Gründer von puck.io und Geschäftsführer von JP Immobilien: „Die Pandemie hat in Österreich zu einem großen Digitalisierungsschub geführt, der auch die Immobilienbranche erfasst hat.“ Der gute Heimatgeist puck hat bereits Einzug gehalten fast zehn Prozent der Wohnungen bundesweit Wien Über 75.000 Menschen nutzen bereits die Puck App Große Immobilienunternehmen wie IMV, Santner, ARWAG Immobilientreuhand und Otto Friedrich nutzen die Dienste der Puck Immobilien App Service GmbH und das Unternehmen bleibt auf dem Weg zum Wachstum.“

Führender Lead-Investor tritt bei

Florian Gschwandtner, Startup-Investor und Gründer von Runtastic, kennt mittlerweile die wichtigsten Dienstleistungen der Puck immobilien app services GmbH: „Ich wohne selbst in einer Immobilie, in der die puck immobilien app service GmbH genutzt wird, und war davon begeistert Die Kommunikation mit der Hausverwaltung könnte verbessert werden. Die Nutzer damit. Das Potenzial dieses Immobilien-Ökosystems ist riesig und ich möchte das Unternehmen bei seiner weiteren Expansion in den kommenden Jahren mit einem sechsstelligen Investment und meinem Wissen unterstützen.“

Als Partner für Produktverbesserung und Teambuilding geeignet

Nachdem die vergangenen vier Jahre gezeigt haben, dass es einen riesigen Markt für ein Immobilien-Ökosystem wie puck.io gibt, wird das System nun mit neuem Geld neu aufgelegt und die Expansion vorangetrieben. Julia Wawrik, Geschäftsführerin der puck immobilien app services GmbH: „Mittlerweile mehr als 75.000 Nutzer, aber auch Kooperationen mit Hausverwaltungen zeigen, dass unser System wirklich sehr gut funktioniert, aber wir können noch einige Punkte anpassen, um den Nutzerkomfort weiter zu verbessern .“ Mit einem tragfähigen Partner für die digitale Produktentwicklung wurde ein strategischer Partner für die nächste Phase gefunden. Thomas Kolbabek, Partner bei Viable Company: „Im Mittelpunkt stand schon immer der Mensch – sowohl Nutzer als auch Mitarbeiter.“ Wir freuen uns darauf, puck.io als langfristigen Partner mit unserer langjährigen Erfahrung in den Bereichen Innovation, Produktentwicklung und Teambuilding zu unterstützen. puck.io repräsentiert die perfekte Kombination aus einem etablierten Kundenstamm und einem tiefen Branchenverständnis. Immobilien und einem gemeinsamen Innovationsgeist.“ Lucas Schmidt, Partner der Tuscher Schmidt Rechtsanwälte GmbH, hat die gesamte Transaktion rechtlich begleitet.

Fragen und Kontakt:

Unbegrenzte unbegrenzte Kommunikation
Stefan Skupita, Geschäftsführender Gesellschafter
Tel: +43 (0) 664124 29 76
E-Mail: s.copetta@Unbegrenzte Verbindungen

Leave a Comment

%d bloggers like this: