Ragoz wechselt zu Wiener Austria

Die Austria verstärkte ihren Kader und trennte sich von LASK-Stürmer Marco Ragoz.

Der 24-Jährige unterschrieb bei den Wienern einen Vertrag bis 2026, wie zum Start des Europapokals am Mittwoch bekannt gegeben wurde. Über die Beförderungsbedingungen wurde Stillschweigen vereinbart. Zuvor hatte die Kronzenstung (Mittwochsausgabe) berichtet, Österreich habe 1,3 Millionen Euro an Ragos überwiesen. Der Stürmer stand beim LASK bis 2024 unter Vertrag.


“Mir war klar, dass Österreich die einzige Option in Österreich ist. Ich spüre, dass hier etwas entsteht”, sagte Ragoz in einer Mitteilung seines neuen Klubs Der 1,92 Meter große Mann war im November 2020 mit einem Kreuzbandriss von der Strecke abgekommen nachdem er in der Europa League überzeugen konnte und sogar für Einsätze in der Nationalmannschaft in Frage kam. Seit seiner schweren Verletzung kann der ehemalige U21-Spieler nicht mehr Fuß fassen.

Der 24-Jährige will zu den alten Stärken Wiens zurückfinden

Im vergangenen Frühjahr hatte Ragoz erneut mit kleineren Verletzungen zu kämpfen, sodass er in der gesamten vergangenen Saison nur acht Einsätze mit einem Tor absolvierte. „Marco ist ein sehr talentierter Spieler, dessen Entwicklung leider durch eine schwere Verletzung etwas unterbrochen wurde. Wir haben großes Vertrauen in seine Fähigkeiten und glauben, dass er sich bei uns perfekt weiterentwickeln und zu alter Stärke zurückfinden wird“, sagte Österreichs Sportdirektor Manuel Ortlichner .

Bei den Veilchen ist Ragos nach Zweitliga-Torschützenkönig Haris Tabakovic der zweite hochkarätige Neuzugang im Angriff. Bereits am Dienstag verpflichteten die Wiener Reinhold Ranftl von Schalke 04 zur Verstärkung des rechten Flügels. Der Flügelstürmer hat auch eine Vergangenheit beim LASK, dessen ehemaliger Vizepräsident Jürgen Werner im Frühjahr als Investor nach Österreich kam.

Die Linzer verlieren einen Spieler, der 2012 die Linzer Fußballakademie absolvierte und für den Verein den Sprung zum Profispieler schaffte. „Marco ist seit vielen Jahren beim LASK und hat einige unvergessliche Spiele für unseren Verein bestritten. Ich möchte ihm im Namen des gesamten Vereins für sein Engagement für den LASK danken Sportdirektor Radovan Vujanovic.


Skyx Traumpass

(APA) / Foto: GEPA

Leave a Comment

%d bloggers like this: