Schwere Gewitter nähern sich – wo es heute regnet – Wetter

Am Freitag werden in Österreich schwere Gewitter erwartet. Die Sonne scheint im Moment noch im Osten, aber am Abend wird auch hier ein Tumult aufkommen.

Am Freitag gilt laut UWZ für fast ganz Österreich eine Gewitterwarnung. Der Tag beginnt im Süden und Westen mit vielen Wolken. Im Osten sind dagegen noch bis zu 30 Grad Sonneneinstrahlung möglich, abends steigt aber auch hier die Wahrscheinlichkeit für Gewitter.

Präzise Vorhersage im Detail:

untergeordnet Freitag Los geht es im Süden und Westen mit vielen Wolken, vereinzelten Schauern oder Gewittern. Im Osten hingegen scheint noch häufig die Sonne und im Laufe des Vormittags ziehen sich die Wolken im Süden langsam zurück, oft bleiben sie nur im Westen bewölkt. Tagsüber breiten sich von Westen her Regen und teils heftige Gewitter aus, die nachts und abends auch den Osten erreichen. Im Nordosten kommen zeitweise starke Südostwinde auf und die Höchstwerte liegen zwischen 21 und 30 Grad.

In Wien ziehen am Nachmittag bereits mehr Wolken auf, die aber voraussichtlich bis zum Abend trocken bleiben werden. Abends und nachts kann das eine oder andere heftige Gewitter aufziehen.

Auch der Samstag donnert

untergeordnet Samstag Es beginnt mit vielen Wolken, vor allem in der östlichen Hälfte, vor allem auf der Alpennordseite und im Osten wird es in der Nacht auch etwas regnen. Am Morgen lässt es von Westen und Süden her allmählich nach, im Laufe des Tages bilden sich aber vor allem im Nordosten sowie im südlichen und östlichen Hochland wieder einzelne Schauer und Gewitter. In der Donau und im östlichen Tiefland weht anfangs teilweise ein frischer Westwind und die Temperaturen erreichen 23 bis 29 Grad.

ich bin Sonntag Zunächst gibt es vor allem im Süden und Osten noch ein paar Restwolken oder hohe Nebelschwaden, im Laufe des Vormittags bahnt sich die Sonne endlich ihren Weg durch die meist harmlosen Wolkengebiete. Im Laufe des Tages bilden sich entlang der Nordalpen nur wenige warme Schauer oder Gewitter, während es im Flachland trocken bleibt. Bei meist schwachem Wind steigen die Temperaturen wieder, Höchstwerte zwischen 25 und 33 Grad.

Aufheizen bis 36 Grad

untergeordnet Produziert von Es hat viel Sonnenschein mit oft harmlosen Wolken zu bieten. Im Laufe des Tages bilden sich jedoch vor allem über den Bergen einige Quellwolken und einzelne Regenfälle oder warme lokale Gewitter. Im Laufe des Nachmittags nimmt im Westen generell die Gewitterwahrscheinlichkeit zu, sodass auch mit starken Gewittern zu rechnen ist. Abseits von Gewittern ist es oft mäßig, der Faun weht gelegentlich aus dem Süden und die Temperaturen steigen mit Temperaturen zwischen 27 und 35 Grad weiter an. Im Osten wird es wärmer.

ich bin Dienstag Vor allem im Süden und Osten dominiert wieder die Sonne, entlang der Nordwestalpen hingegen ziehen von Anfang an viele Wolken auf und vereinzelte Schauer ziehen vorbei. Auf der nächsten Strecke lösen sich die Wolken vorübergehend auf und die Sonne zeigt sich gelegentlich. Am Nachmittag nimmt die Gewitterwahrscheinlichkeit jedoch wieder zu, zunächst in den Bergen und am Abend entlang der Nordalpen. Die Höchstwerte liegen von West nach Ost bei 24 bis 36 Grad.

Nav-Konto rot Zeit24.06.2022, 10:25| Gesetz: 24.06.2022, 10:59

Leave a Comment

%d bloggers like this: