sexy Kunst mit Betonung auf Hintergrund

ptp20220804021 Kultur / Lifestyle, Sport / Events

Vom 24. bis 28. August 2022 präsentiert Züllimann seine Kunst im Hauptbahnhof Zürich

Zürich (ptp021 / 04.08.2022 / 11:00) –

Der Basler Künstler Züllimann gab heute bekannt, dass eine Auswahl seiner Originalkunstwerke an der SWISSARTEXPO vom 24. bis 28. August 2022 im Hauptbahnhof Zürich zu sehen sein wird. An der SWISSARTEXPO versammeln sich dieses Jahr zum vierten Mal Künstler aller Stilrichtungen zu einer vielfältigen und farbenfrohen Ausstellung in einer der meistbesuchten Hallen Europas im Herzen von Zürich.

Metallika heißt die Serie, an der Züllimann mitgearbeitet hat. Es wurden verschiedene Metalle verarbeitet und in die Grundierung eingearbeitet. An der diesjährigen SWISSARTEXPO sind zwölf Exemplare dieser Serie in handgefertigten Eichenrahmen zu sehen. Seine Ausdrucksfreiheit mit kühnen Linien und kräftigen Farben sind seine Markenzeichen. Mit diesen Bildern provoziert der Künstler bewusst die Vorstellung, Gold sei nicht wertvoller als Bronze oder Zinn. Nein, Kunst steht über allem und ist reicher als jeder materielle Wert.

Wie fast jedes Kind zeichnete der 1992 in Basel geborene Züllimann leidenschaftlich gerne. Während seines langen Aufenthaltes in England fand der Künstler schließlich zu seinem eigenen unverwechselbaren und einzigartigen künstlerischen Stil. Sein Werk war damals noch von den Farben Weiß und Schwarz sowie Grautönen geprägt. Seine Gemälde zeichnen sich jedoch heute durch ihren satten Farbglanz und das wunderbare Zusammenspiel von sportlichen Elementen und diversen exotischen Materialien aus.

„Meine Kunst unterscheidet sich von anderen Künstlern durch meine Beschäftigung mit dem Untergrund – also dem Hintergrund –. Da ich in meinen Bildern keine Schattierungen oder Glanzlichter zulasse, nutze ich den Boden, um etwas Struktur und manchmal auch Dreidimensionalität zu geben Produkte wie Eierschalen, Tee, Kaffee, Haare, Aluminium-, Kupfer-, Bronze- und Silberstaub Sogar Zwiebelschalen und Erdnüsse sind Opfer meiner Kunst geworden Sie haben es mir ermöglicht, schöne Farben sowie einzigartige chemische Reaktionen zu erzeugen, die in meinen Fotografien festgehalten werden, “, erklärt Zuleman seine Arbeit.

Züllimann verwendet in seinen abstrakten Arbeiten Rohmaterialien, um Struktur und Dreidimensionalität zu erzeugen. Als ehemaliger gelernter Koch war er schon bei seiner Arbeit in der Küche fasziniert von der Vielfalt chemischer Reaktionen, die er mit unterschiedlichen Zutaten erzeugen konnte. Heute setzt er dieses Wissen gekonnt ein, um diese besonderen Eigenschaften in Verbindung mit dem verblüffenden Farbspiel in seinen Kreationen bewundernswert einzufangen. Die Experimentierfreude des Künstlers spiegelt sich deutlich in all seinen Werken wider und lässt dem Betrachter nahezu unerschöpfliche Freiheiten für seine eigene Interpretation.

Die Besucher der SWISSARTEXPO in Zürich können sich auf ein grossartiges Erlebnis freuen, wenn Züllimann vom 24. bis 28. August in Zürich im exklusiven Rahmen der renommierten Bahnhofshalle zwölf seiner Werke präsentiert. Wer einen tieferen Einblick in die Kunstwerke der ursprünglichen Basler Jugend gewinnen möchte, sollte sich einen Blick in seinen neuen Kunstkatalog nicht entgehen lassen.

Weitere Informationen zu Züllimanns Leben und weiteren künstlerischen Eindrücken finden Interessierte auf seiner Website:

(Ende)

Leave a Comment

%d bloggers like this: