Singapore Airlines startet ihren ersten Flug von Singapur aus mit nachhaltigem Kerosin

Dies ist das erste Mal, dass Flugzeuge von Singapore Airlines und ihrer Tochtergesellschaft Scoot mit der SAF-Mischung betankt werden. Die nachhaltige Kraftstoffversorgung durch die Kraftstoffpipeline des Flughafens ist der Beginn der nächsten Phase eines Pilotprojekts, das Singapore Airlines mit der Zivilluftfahrtbehörde von Singapur (CAAS) und der Investmentfirma GenZero durchführt. GenZero ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Finanzinvestors Temasek und hat das Ziel, die Dekarbonisierung weltweit zu beschleunigen. Insgesamt 1.000 Tonnen reines SAF werden von Neste, einem Hersteller von nachhaltigem Flugbenzin, geliefert und im Rahmen des Pilotprojekts in Anlagen von ExxonMobil in Singapur mit raffiniertem Flugbenzin gemischt. Etwa 2.500 Tonnen Kohlendioxid-Emissionen können voraussichtlich eingespart werden.

Ziel des im November 2021 angekündigten Pilotprojekts ist es, den Einsatz von SAF in Singapur zu fördern. Dies ist ein Folgeprojekt einer Studie, die von der Regierung von Singapur zusammen mit Branchenführern durchgeführt wurde, um die betrieblichen und wirtschaftlichen Möglichkeiten des Einsatzes von SAF am Flughafen Changi zu untersuchen. Das Projekt untersucht, wie SAF-Mischungen in Singapur verwendet werden können, und umfasst verschiedene Prozessschritte, von der reinen SAF-Mischung bis zur Zertifizierung und Lieferung von SAF-Mischungen an den Flughafen Changi. Das Pilotprojekt soll auch Aufschluss über Kosten und mögliche Bepreisungen zur Kostendeckung geben, um als Grundlage für zukünftige Entscheidungen zum Einsatz von SAF zu dienen.

Vor einem Monat gaben auch Singapore Airlines, CAAS und Temasek den Verkauf von 1.000 SAF-Credits ab Juli 2022 im Rahmen des Pilotprojekts bekannt. Dies bietet Kunden – Unternehmen, Reisenden und Fluggesellschaften – eine Möglichkeit, ihren CO2-Fußabdruck zu reduzieren, die Nachfrage nach SAF zu stimulieren, die Entwicklung der wachsenden SAF-Industrie zu fördern und den Einsatz von nachhaltigem Flugbetrieb durch SAF zu fördern. Ab dem vierten Quartal 2022 haben SIA-Kunden die Möglichkeit, im Rahmen des freiwilligen Klimaschutzprogramms eine Kombination aus SAF-Gutschriften und CO2-Kompensationen zu erwerben. Darüber hinaus wird SIA mit Climate Impact X zusammenarbeiten, einer internationalen Börse für hochwertige Kohlenstoffzertifikate. Gemeinsam bieten die Unternehmen ein kombiniertes Portfolio aus SAF-Gutschriften und Emissionsgutschriften an. Das Produkt soll so konzipiert sein, dass es die Nachfrage der Unternehmen nach SAF deckt und gleichzeitig die Preise angemessen hält.

Lee Win Fen, Senior Vice President of Corporate Planning bei Singapore Airlines, sagte: „Heute ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Dekarbonisierung für die Singapore Airlines Group, da wir zum ersten Mal Flüge ab Singapur mit einer Mischung aus SAF und raffiniertem Kerosin ausstatten. Nachhaltige Kraftstoffe stellen einen wichtigen Hebel für die Dekarbonisierung dar. Dieses Pilotprogramm unterstreicht unser Engagement, bis 2050 null Emissionen zu erreichen. Gemeinsam mit unseren Partnern werden wir die Einführung von SAF in Singapur weiterhin unterstützen.“

(rot / Quadrat)

Leave a Comment

%d bloggers like this: