SPG vs. Wacker: ein friedliches Fußballfest im Ruifach-Stadion

Es war definitiv das bestbesuchte Pokalspiel in der Geschichte der Mannschaften aus unserer Region. Der FC Wacker Innsbruck hat sich als starker Gegner erwiesen, mit über 1.000 Zuschauern und vor allem Walker-Fans, die das Spiel zu einem wahren Fußballfest gemacht haben.

Wenn es eine Ballbesitzstatistik gibt, dann ist alles über den Spielverlauf ausgesagt. untergeordnet FC Wacker Innsbruck Er übernahm von der ersten Minute an das Kommando – Tore von Dionis Ramage und Hamza Ich-Chek (aus stark abseitsverdächtiger Position) in der 7. und 14. Minute gaben Anlass zu großer Sorge. Das SPG Axams / Grinzens Doch dann tat er, was er tun musste, gegen sportlich überwältigte Gegner. Bei so viel Kampf machte die ganze Mannschaft defensiv einen super Job und ließ kaum noch Torchancen zu. In der 32. Minute verfehlte ein Distanzschuss von Jacob Haller Kreuzeck, sonst hätte die SPG im Angriff wenig Power gehabt.

Doppelschlag

…in der 71. und 72. Minute beendete sie endgültig alle Hoffnungen auf eine Überraschung. Aber es gibt noch zwei gute Gelegenheiten in der Starwood Preferred Guest (SPG) Show. Ein Freistoß von Matthias Beechedl traf Wacker-Torhüter Marcus Gabel über die Latte und ein schneller Konter von Killian Colemansberger verfehlte das Tor um wenige Zentimeter.
Inhaltsangabe: Ein echtes Fußballfest mit programmiertem Sieg des Tiroler Oberligisten über den Regionalligisten, das mit dem Jubel der Wacker-Fans endet und an die erfolgreiche Zeit von Wacker erinnert. Wenn das so weitergeht, können sich Vereine, die in ihren Stadien die nötigen Fähigkeiten haben, auf tolle Spiele freuen.

Sensationen in Götzens und Sellrain

Zeigen Sie, dass Sie es mit einem Verein aus der HYPO Tirol Liga aufnehmen können SV Raiba Götzensder – betreut vom ehemaligen SPG-Trainer Elvir Karasanovic – IAK Er warf das 2:1 des Pokalwettbewerbs und feierte den Aufstieg in die nächste Runde. Innsbruck rückte schnell vor, Lucas Wachter glich aus und Stürmer Manuel Wechsel Brauch zeigte, dass er auch gegen Topteams nicht zu stoppen ist.
Auch Bereichsliga-Aufsteiger FC Sellraintal Überrascht und die Liga ist vorbei Zirl Auf dem eigenen System mit 2:1 Der Aufstieg in die nächste Runde und die Möglichkeit auf einen weiteren hochrangigen Gegner sind der wohlverdiente Bonus.

programmierte Siege

Vereine der Tiroler Liga FC Koch Natters Türen, SV Beton Weber Oberperfuss Und die Volser SV Ich kam auch in die nächste Runde. Die Natterer gewannen in Seefeld mit 3:1, Oberperfuss gewann in Navis mit 5:1 und Völser musste ins Elfmeterschießen, das sie gewannen.

Ergebnisse auf einen Blick

SPG Axams-Grinzens – FC Wacker Innsbruck 0:4 (0:2)
Gutzens – IAC 2:1 (1:1)
Gates: Wachter, Witchellbrown
Seefeld – Schwätzer 1:3 (0:1)
Ziele: Oberhofer, Blattner, Angerer
Boot – Oberfuss 2:5 (1:3)
Tour: Hopper (3), Martha (2)
Sellraintal -Zirl 2:1 (1:1)
Ziele: Hyde, Wegsheeder
matri Ordner 2:3 nE (Endstand nach 90 Minuten 0:0)
Werden – Kimats
Mittwoch, 3. August, 19:30 Uhr, Phils

www.meinbezirk.at/westliches-mittelgebirge

Leave a Comment

%d bloggers like this: