Teheraner Taxidirektor Jaafar Panahi im Iran festgenommen


Regisseur Jaafar Panahi ist ein Taxifahrer in einer Szene aus seinem Film
Foto: dpa

Medienberichten zufolge wurde ein weiterer international bekannter Regisseur im Iran festgenommen. Jaafar Panahi soll sich nach ihrer Festnahme am Wochenende mit zwei ihrer Kollegen solidarisiert haben.

ichn Iran Medienberichten zufolge wurde ein weiterer kritischer Filmregisseur, Jaafar Panahi, festgenommen. Am Montag berichtete das Nachrichtenportal „Etimad“, dass der 62-Jährige festgenommen worden sei. Die genauen Umstände der Festnahme waren zunächst unklar, eine offizielle Bestätigung gab es nicht. Der preisgekrönte Regisseur hat in der Vergangenheit mehrere Filme trotz Arbeits- und Ausreiseverbot im Iran gedreht. Sein Film „Teheran Taxi“ gewann den Goldenen Bären der Berliner Filmfestspiele 2015.

Zwei prominente Regisseure, Berlinale-Preisträger Mohammad Rasoulof und Mostafa Al-Ahmad, wurden am Wochenende im Iran festgenommen. Nach Angaben der iranischen Justizbehörden sollen sie durch die Wiederaufnahme der Gewalt die öffentliche Ordnung gefährdet und auch mit Regimegegnern zusammengearbeitet haben. Veranstalter Berlinale Protestieren Sie die Verhaftung.

Hintergrund des Appells ist der Einsturz einer Einkaufspassage in der südwestiranischen Stadt Abadan im Mai, bei dem mehr als 40 Menschen ums Leben kamen. Dann schlugen Polizei und Sicherheitskräfte die Proteste gewaltsam nieder. Mehr als 70 Personen aus der iranischen Filmindustrie haben mit dem Hashtag „Put your guns down“ ein Ende der Polizeigewalt gefordert. Es wird gesagt, dass die Initiatoren Rasoulof und Al-Ahmad waren.

Panahi behauptet, nach ihren Wochenendverhaftungen mit Rasoulof und Al-Ahmad Solidarität mit mehreren hundert Online-Filmemachern ausgedrückt zu haben.

Leave a Comment

%d bloggers like this: