The Last Delicious Track: Den Grund für jahrelanges Aufschieben aufdecken

Cuphead – The Delicious Last Course sollte schon vor Jahren erscheinen und wurde dann immer wieder verschoben. Der Grund ist nun bekannt und bringt Licht in die Branche.

Studio MDHR kam 2017 dazu Cuphead Es öffnete buchstäblich die Tür zur (unabhängigen) Spieleindustrie und sorgte gleich mit seinem ersten Titel für Aufsehen. Der 2D-Shooter mit handgezeichneter Optik und Nostalgie wurde schnell zum Renner und fand viele Fans. Jetzt mussten sie länger als erwartet warten, um den DLC Cuphead – The Delicious Last Course zu bekommen. Dafür gab es aber auch einen ganz wichtigen Grund, wie man heute weiß.

Herunterladbare Cuphead-Inhalte: Die Gesundheit der Mitarbeiter hatte Priorität

Cuphead – The Delicious Last Course wurde erstmals 2018 für 2019 angekündigt. Bis heute wurde der Titel jedoch nicht veröffentlicht Mehrere Verschiebungen runden. Nun soll es am 30. Juni endlich soweit sein – aber warum hat es so lange gedauert? Maja Muldenhauer von MDHR hat etwas anderes gesagt IGNEs geht in erster Linie darum, sich um die Gesundheit des Teams zu kümmern.

Gerade in der Zeit von Corona war es wichtig, alle bei Laune zu halten. „Das sind Videospiele“, sagte sie. „Lassen Sie sich Zeit, die psychische Gesundheit muss an erster Stelle stehen […]. Wir dachten: “Wenn ein Spiel länger braucht, um veröffentlicht zu werden, dauert es länger. Wen interessiert das?”

Verkaufszahlen sind weniger wichtig

Es war auch wichtig, das Team aus Entwicklern und Animatoren zusammenzuhalten, da es sehr schwierig ist, gute Leute zu finden. Zumal Cuphead auf handgezeichnete Animationen setzte. Zu Spitzenzeiten arbeiteten 18 Entwickler und sechs Animatoren an dem DLC.

Für Moldenhauer und ihre Kollegen ergibt sich die Vorsicht im Umgang mit dem Team aus früheren Erfahrungen in anderen Unternehmen. Sie haben dort nicht den Raum bekommen, den sie brauchten, um sich zu entwickeln. Moldenhauer selbst schert sich nicht um den finanziellen Erfolg des DLC. Es genügt, der Welt die Kunst zu zeigen, auf die man stolz ist.

Der Erfolg ist jedoch bereits jetzt sichtbar: Zum Zeitpunkt des Interviews hatte sie laut The Delicious Last Course bereits Goldstatus durch Vorbestellungen erreicht. Muldenhauers Kommentare berühren wiederum ein akzeptiertes Thema in der Glücksspielindustrie. Schließlich hört man immer wieder von der sogenannten Krise – also besonders intensiven Phasen am Ende der Entwicklung, die vor allem von unzähligen Mehrarbeitsstunden und enormem Stress geprägt sind.

Cuphead – The Delicious Last Course wird am 30. Juni 2022 auf allen wichtigen Plattformen veröffentlicht. Unten könnt ihr euch ein Video des neuen Bosskampfs ansehen:

Leave a Comment

%d bloggers like this: