Über die App: Erstellen und gestalten Sie ein Fotobuch mit Google Fotos

In einer Welt voller Wolken, Apps und Bildschirme gibt es immer noch gute Gründe für Sie Bilder um es zu Papier zu bringen. Bedruckt wirkt es einfach intensiver und lebendiger. Besonders schöne Erinnerungen lassen sich am besten in einem Fotobuch verewigen. Ob persönliches Geschenk, süße Erinnerung oder Gesprächsstoff am Kaffeetisch, Fotobücher sind eine großartige Möglichkeit, Ihre digitalen Schnappschüsse in die reale Welt zu bringen. Gleiche Bestellung fertig Google Fotos kein denken. Beginnen wir bei 12,99 € für ein 20-seitiges Softcover.

Google Fotos ist definitiv nicht der Anbieter mit den meisten Optionen. Und natürlich gibt es auch günstigere Dienste. Aber Google Fotos macht das Erstellen eines einfachen, aber vorzeigbaren Fotobuchs unglaublich einfach und erschwinglich. Bist du interessiert? Unser Ratgeber führt Sie durch alle wichtigen Schritte des Bestellvorgangs und klärt die wichtigsten Fragen.

Bilderbuch: Was suchst du in Bildern?

Bildgröße: Je höher die Auflösung, desto mehr Bilder können auf einer oder zwei Seiten im Fotobuch dargestellt werden. Im Prinzip kann man fast jedes Foto in das Fotobuch stellen, allerdings leidet die Qualität stark unter schlechtem Ausgangsmaterial. Wenn Sie beispielsweise ein Bild im Format 20 x 30 Zentimeter drucken möchten, ist es besser, wenn es mindestens 3544 x 2363 Pixel groß ist (entspricht etwa 9 Megapixel). Für kleinere Formate, etwa 10 x 15 cm, reichen 1772 x 1182 Pixel (2,1 Megapixel) aus. Mit anderen Worten, jedes halbwegs moderne Smartphone setzt sich immer deutlicher durch.

Hinweis: Öffnen Sie in der Google Fotos-App ein Foto in der Vollansicht und tippen Sie oben rechts auf drei Punktedie genaue Auflösung des Bildes erfahren Sie im Bereich “Details”.

Die genaue Auflösung eines Bildes erfahren Sie in der Google Fotos App über Details. © IMPEST

Aussehen: Bilder werden je nach Kamera und Einstellungen in unterschiedlichen Formaten aufgenommen. Die meisten Kompaktkameras und Smartphones bieten Bilder mit einem Seitenverhältnis von 4:3 und 16:9, während Spiegelreflexkameras und Bridge-Kameras ein Seitenverhältnis von 3:2 haben.Wenn das Bild nicht perfekt auf das Fotopapier passt, kann jeder Teil davon profitieren das Papier bleibt weiß oder das Bild wird beschnitten. Auch um diesen Aspekt müssen Sie sich in der Regel also keine Gedanken machen.

Bereiten Sie sich darauf vor, ein Fotobuch in Google Fotos zu erstellen

Google Fotos greift auf Fotos in der Cloud zu, um Fotobücher zu erstellen. Wenn Sie die Google Fotos-App zum ersten Mal auf Ihrem Smartphone installieren, werden Sie gefragt, ob die App die mit Ihrem Smartphone aufgenommenen Fotos automatisch in die Cloud hochladen soll. Alternativ finden Sie diese Funktion in der App, nachdem Sie auf Datei geklickt haben Profilbild In dem Google Fotos-Einstellungen unter Sichern und synchronisieren. Wird der gleichnamige Schalter eingeschaltet, werden alle Fotos des Smartphones automatisch in die Google-Cloud übertragen.

Automatische Sicherung
Wenn “Sichern und synchronisieren” aktiviert ist, werden alle Fotos automatisch in die Google-Cloud übertragen. © IMPEST

Wenn Sie noch einige Fotos auf Ihrem Computer gespeichert haben, die auch in das Fotobuch gehören, öffnen Sie die Website über Google Fotos. Melden Sie sich hier mit Ihrem Google-Konto an und klicken Sie auf Download und wähle der Computer. Wählen Sie unten die gesuchten Fotos auf Ihrer Festplatte aus und verschieben Sie sie in die Cloud.

So funktioniert’s: Erstellen Sie ein Fotoalbum mit der Google Fotos App

Wenn Sie bereits Google Fotos zum Speichern Ihrer Fotos verwenden, ist das Erstellen eines Fotobuchs ganz einfach. Alles, was Sie tun müssen, ist, Ihre Fotos in einem Album zu organisieren, den Fotobuch-Editor zu starten und dann Ihre Fotos so anzuordnen, dass sie eine kleine Geschichte erzählen. Wenn Sie fertig sind, druckt Google Ihr Buch und liefert es direkt an Ihre Haustür.

1. Erstellen Sie ein Album: Bevor Sie mit der Nutzung des Fotobuchs beginnen, nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und sammeln Sie mindestens 20 stilvolle Fotos, die Sie im Fotobuch verewigen möchten. Sammeln Sie also Ihre besten Aufnahmen in einem separaten Ordner. Tippen Sie dazu in der Google Fotos App auf Fotogallerie Und die + Neues Album. Wählen Sie einen Titel für das Album und wählen Sie die Fotos aus, die in das neue Album aufgenommen werden sollen. Wenn Sie Ihre Auswahl getroffen haben, bestätigen Sie mit ergänzen.

Google-Bildauswahl
Nehmen Sie sich zunächst Zeit, um auszuwählen, welche Fotos Sie in Ihr Fotoalbum aufnehmen möchten. © IMPEST

Hinweis: Gelangen Ihre Fotos in die Google-Cloud, werden sie analysiert und getaggt. Das funktioniert erstaunlich gut. Klicken Sie in das Textfenster Bildersuche Wenn Sie beispielsweise Orte, Dinge, Tiere und Umgebungen eingeben, werden Sie bestimmte Bilder in der Regel sehr schnell finden.

2. Bilder aufpeppen: Sehen Sie sich die ausgewählten Fotos, die im Album gespeichert sind, noch einmal genauer an. Ist es zu dunkel, zu hell, zu blass oder hat es andere Schönheitsfehler? Wenn ja, klicken Sie auf das Bild und wählen Sie es unten aus Code In der Mitte. Sie haben nun die Möglichkeit, das Bild automatisch zu verbessern. Wenn Sie auch damit nicht zufrieden sind, wischen Sie unten nach links. Hier finden Sie zusätzliche Werkzeuge zum Zuschneiden des Bildes („Crop“), zum Anpassen von Licht und Farbe („Adjust“) und zum Experimentieren mit Filtern („Filter“). Wenn Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind, klicken Sie auf Auf Computer speichern.

Bearbeiten Sie Google Fotos
Google Fotos bietet einige Möglichkeiten, Ihre Fotos aufzupeppen. © IMPEST

3. Erstellen Sie ein Fotobuch: Zurück in der Albenübersicht oben rechts tippen Fragen Sie nach Bildern Und im nächsten Schritt Bilderbuch. Google Fotos schlägt dann schließlich ein Fotobuch vor, das auf den Fotos im Album basiert. Wer es besonders einfach und schnell möchte, kann jetzt klicken Verfolgung Schließen Sie den Bestellvorgang ab (siehe Schritte 7 und 8). Wenn Sie andererseits kreativ werden und Ihr Fotobuch noch spezieller gestalten möchten, lesen Sie weiter.

Erstellen Sie ein Fotobuch
Auf die Fotobuch-Funktionalität können Sie unter anderem über Fotos anfordern zugreifen. © IMPEST

4. Änderung der Abdeckungen: Öffnen Sie das Deckblatt mit einer Fingerbewegung. Wenn Ihnen das vorgewählte Thema nicht gefällt, wählen Sie Via Foto ersetzen Eins aus dem anderen. Gleiches gilt für den Titel. Leider bietet Google Fotos keine Formatierungsoptionen. Die App bietet Ihnen die Möglichkeit, aus drei Formaten zu wählen. Gut zu wissen: Sie können die Innenseiten oder die Rückseite eines Covers nicht ändern. Das ist immer weiß. Auf der Rückseite befindet sich außerdem ein kleines Google Fotos-Logo.

Google Bilderbuch-Cover
Es ist besser, ein echtes Banner auf dem Cover anzubringen. © IMPEST

5. Seitenreihenfolge: Google Fotos bietet Ihnen eine Vielzahl von Optionen bei der Gestaltung Ihrer Fotobuchseiten. Standardmäßig erhält jedes Bild, das Sie in Ihr Buch einfügen, eine eigene Seite. Sie haben die Wahl zwischen drei Formen. Sie können aber auch mehrere Bilder (bis zu 4) auf einer Seite platzieren. Tippen Sie dazu auf Bearbeiten und Fotos hinzufügen.

Hinweis: Anschließend stehen neue Layoutvarianten zur Auswahl. Und: Sie können Bildausschnitte optional verschieben. Zu guter Letzt können Sie an dieser Stelle Text hinzufügen. Das geht bearbeiten Und die Einen Kommentar hinzufügen.

Reihenfolge der Seiten
Passt bis zu vier Bilder auf eine Seite. © IMPEST

6. Seiten hinzufügen und verschieben: Sie können Ihrem Fotobuch jederzeit weitere Seiten hinzufügen. Tippen Sie dazu darauf Pluszeichen rechts anklicken. Beachten Sie jedoch, dass ein Fotobuch umso teurer wird, je mehr Seiten es hat. Andererseits können Sie auch Seiten löschen. Halten Sie dazu eine der Seiten in der Übersicht mit dem Finger gedrückt. Dadurch können Sie a) die Seite an eine andere Stelle im Fotobuch verschieben oder b) klein verwenden x zu entfernen.

Fotobuchseiten verschieben
Sie können Seiten jederzeit hinzufügen, löschen und verschieben. © IMPEST

7. Wählen Sie die Art des Buches: Nachdem Sie Ihr Fotobuch fertiggestellt haben, klicken Sie oben links auf blaues Häkchen Und die Verfolgung. Sie können jetzt zwischen einem Softcover-Fotobuch im Format 18 x 18 cm und einem Hardcover-Fotobuch im Format 23 x 23 cm wählen. Die Preise beginnen bei 12,99 € für ein 20-seitiges Hardcover-Fotobuch und 22,99 € für ein Hardcover-Fotobuch. Hinzu kommen Versandkosten in Höhe von 5,99 Euro. Entscheiden Sie sich und klicken Sie wählen – wählen.

Wählen Sie einen Buchstil
Hard- oder Softcover? Es ist vor allem eine Frage des persönlichen Geschmacks. © IMPEST

8. Komplettes System: Überprüfen Sie abschließend Ihre Bestellung, fügen Sie bei Bedarf eine Geschenknachricht hinzu, wählen Sie die gewünschte Anzahl von Exemplaren aus und klicken Sie dann auf Zahlen. Google akzeptiert Zahlungen mit Google Pay. Der Dienst funktioniert mit fast allen Banken, Kreditkarten und PayPal. Bitte schließen Sie die Bestellung ab Zirkel weit. Nach 5 bis 8 Werktagen landet das Fotobuch im Briefkasten.

Google Fotobuch bezahlen
Google fügt im nächsten Schritt nur die Versandkosten hinzu. © IMPEST

Leave a Comment

%d bloggers like this: