Volvo Energy investiert in Connected Energy für das Batteriegeschäft von Second Life

© Connected Energy / Energiespeicher



12.7.222

Das Batteriegeschäft und die Nachhaltigkeitsmöglichkeiten für die Volvo Group werden weiter beschleunigt


Als Teil seiner Mission, ein attraktives und nachhaltiges Geschäftsmodell für zirkuläre Batterien zu unterstützen und zu sichern, investiert Volvo Energy fast 50 Millionen SEK (rund 47 Millionen Euro) in eine 10-prozentige Beteiligung am britischen Batteriespeicherunternehmen Connected Energy.

“Es gibt noch viel ungenutztes Potenzial in Second-Life-Batterien. Diese zukunftsweisende Investition zielt darauf ab, den Ausbau von Second-Life-Batterie-Energiespeichersystemen zu erleichtern und die Möglichkeiten des Kreislaufgeschäfts für den nächsten Ansturm der Volvo Group auf Second-Life-Batterien weiter zu sichern Erholung“, sagte Joachim Rosenberg, Präsident von Volvo Energy. „Gemeinsam mit Connected Energy werden wir die Umweltauswirkungen der Batterien reduzieren, die die Autos der Volvo Group antreiben. Durch die Wiederverwendung von Batterien schöpfen wir den vollen Wert aus ihnen – aus klimatischer, ökologischer und geschäftlicher Sicht.“

„Durch die Zusammenarbeit können wir die Wiederverwendbarkeit von Batterien verbessern und sicherstellen, dass die Ressourcen in den Batterien effektiv genutzt werden“, sagte Matthew Lumsden, CEO von Connected Energy.

Volvo Energy ist einer von fünf neuen Investoren, darunter Caterpillar Venture Capital Inc. , Hinduja Group, Mercuria, OurCrowd schließen sich bestehenden Connected Energy-Investoren an; ENGIE New Ventures, Macquarie und der Low Carbon Innovation Fund.

Volvo Energy ist ein Geschäftsbereich innerhalb der Volvo Group, der sich der Bereitstellung grundlegender Unterstützung und Infrastruktur während des ersten Batterielebens widmet, d. h. wenn Batterien in Fahrzeuge eingebaut werden, und gleichzeitig zuverlässige und nachhaltige Möglichkeiten für das zweite Leben vor dem Recycling der Batterien gewährleistet.

Connected Energy hat seinen Hauptsitz in Newcastle upon Tyne, ein Technologiezentrum in Norfolk und betreibt Systeme in Großbritannien, Belgien, Deutschland und den Niederlanden. Connected Energy ist eines der wenigen Unternehmen weltweit, das über bewährte Second-Life-Fahrzeugbatterien in kommerziellen Batteriespeichersystemen verfügt. Connected Energy hat sechzehn Betriebssysteme in ganz Europa: Belgien, Deutschland, die Niederlande und das Vereinigte Königreich mit dem größten an der Cranfield University in Bedfordshire, England.



Der Artikel wurde online gestellt von: / Doris Holler /









Leave a Comment

%d bloggers like this: