Wetterexperte warnt vor schweren Unwettern in Wien

Und ein heftiger Hagelsturm starb am Freitag Wetterwarnung der höchsten Stufe In Österreich eingeführt. Auch die Bundeshauptstadt bleibt nicht verschont.

Einer Sturmwalze Er zieht am späten Freitagabend durch Österreich und hält die Einsatzkräfte auf Trab. Inzwischen haben die Gewitter in der Alpenrepublik eine solche Stärke erreicht, dass die Österreichische Unwetterzentrale die höchste Stufe der Unwetterwarnung ausgerufen hat.

„Stay home“ – schwere Hagelwarnung

Im Bundesland Niederösterreich gilt aktuell (Stand 20:30 Uhr) eine VIOLETTE Warnstufe! Vor allem in den Kreisen Zwettl und Gmünd ist derzeit einiges los. Doch der Sturm wird nicht im Norden Österreichs bleiben, sondern auch immer weiter nach Osten ziehen – also muss sich auch die Bundeshauptstadt warm anziehen.

Starker Regen und Sturm

„Insbesondere ab etwa acht Uhr abends kann es rund um Wien lokal zu Gewittern kommen. Die höchste Wahrscheinlichkeit besteht in den westlichen und nördlichen Vororten, Hauptgefahren sind Starkregen und teilweise Sturm“, erklärt UBIMET-Experte Nicholas Zimmermann, wann gefragt von einem UBIMET-Experten. “heute”.

Höchste in Österreich ausgegebene Unwetterwarnstufe

Ein denkbar ungünstiger Zeitpunkt für ein Unwetter in der Bundeshauptstadt, denn am Freitag begann das 39. Donauinselfest. Beim größten kostenlosen Outdoor-Festival Europas erwartet die Besucher ein volles dreitägiges Programm. Stars wie Mathia, Nico Santos und Melissa Nashinwing heizen den Fans so richtig ein.

Donauinselfest 2022: Diese Stars treten in Wien auf

Trotz brütender Temperaturen sollten Musikfreunde aus aller Welt ihre Regensachen einpacken, denn bis zum späten Abend würden voraussichtlich Gewitter in Wien einziehen. Den Einsatzkräften der Feuerwehr dürfte jedenfalls eine lange Nacht bevorstehen.

Gewitter am Wochenende

untergeordnet Samstag Von Norden und Nordosten geht es mit ein paar Wolken los, teilweise regnet es in der Nacht. Im Laufe des Tages bilden sich vor allem im Nordosten sowie im südlichen und östlichen Hochland wieder einzelne Regenfälle und Gewitter. Im Westen und im Donauraum ist es oft sonnig und freundlich. Westwinde wehen mäßig bis lebhaft im Nordosten und nehmen im Laufe des Tages ab.

ich bin Sonntag Zunächst gibt es vor allem im Süden und Osten noch ein paar Restwolken oder hohe Nebelschwaden, im Laufe des Vormittags bahnt sich die Sonne endlich ihren Weg durch die meist harmlosen Wolkengebiete. Im Laufe des Tages bilden sich entlang der Nordwestalpen nur wenige warme Schauer oder Gewitter, im Flachland bleibt es trocken. Die Winde sind meist schwach bis mäßig schnell.

Nav-Konto Weh Zeit24.06.2022, 20:58| Gesetz: 24.06.2022, 21:15

Leave a Comment

%d bloggers like this: