Wimbledon: ÖTV-Duo verpasst Sprung ins Hauptfeld

Wimbledon

Dennis Novak und Sebastian Offner sind nur einen Sieg vom Erreichen des Hauptwettbewerbs bei den All England Championships in Wimbledon entfernt. Novak besiegte am Mittwoch in der zweiten Qualifikationsrunde den Italiener Federico Gayo 6:2 6:3, Oswald den Tschechen Fet Kopriva 3:6 7:6 (7/2) 7:5, Jorge Rodionov unterlag dagegen dem Argentinier Renzo Oliva 4:6 6:7 (5/7).

Novak startete mit einem Stand von 2:2 in den ersten Satz, holte sich in den nächsten drei Spielen eine Null und ein anschließendes Break im ersten Durchgang. Mit einer 3:0-Führung im zweiten Satz holte sich der 28-jährige Niederösterreicher seinen Sieg im Aufschlagspiel und kassierte mindestens 32.000 Pfund (37.204 Euro) Preisgeld. In der abschließenden Qualifikationsrunde trifft Novak auf den drittgesetzten US-Amerikaner Stephen Kozlov, der zum vierten Mal in Folge im Wimbledon-Hauptturnier erfolgreich sein wird.

Offner holte im zweiten Satz einen Matchball heraus, sicherte sich einen Tiebreak und sicherte sich im dritten Satz den Aufstieg mit 6:5 mit einem Break zu Null. Die Steiermark muss sich nun mit dem Moldauer Radu Albot, Nummer sieben, auseinandersetzen. Wenn er gewinnt, wird Ofner nach Wimbledon 2017 und den French Open im vergangenen Monat zum dritten Mal in den Hauptwettbewerb eines Grand-Slam-Turniers einsteigen.

Rodionov, aktuell auf Platz 152 der ÖTV-Bestenliste der Weltrangliste, gab den ersten Satz gegen Olivo aufgrund eines Breaks zum 4:6 ab, im zweiten Satz ging der Tiebreaker ohne Aufschlagverlust ins Tiebreak. als Olivo seinen ersten Matchball nutzte. Gerald Melzer und Philip Misolek sind am Montag aus der ersten Vorrunde ausgeschieden.

Offensichtlich qualifizieren sich Frauen nicht

Wimbledon hingegen wird ohne die Österreicher ausgetragen. Barbara Haas und Julia Graber verloren am Dienstag in ihrem Auftaktmatch in zwei Sätzen. Weltranglisten-311. Haas unterlag Victoria Jimenez Kasintseva (WTA-163.) 3:6 3:6 Die 16-Jährige aus Andorra gewann die Australian Open 2020 in Melbourne bei den Juniorinnen.

Der österreichische Topgesetzte Graber (WTA-141.) unterlag der Belgierin Janina Wickmayer mit 4:6, 6:7 (4/7). Der frühere Weltranglisten-12. ist nach einer Kinderpause nur noch die Nummer 603 der WTA-Rangliste. Grabher führte im ersten Satz mit 4:3, erzielte danach aber nur noch einen Punkt.

In einem schwierigen zweiten Satz führte der 25-jährige Vorarlberger nach 3:1-Rückstand ebenfalls mit 4:3, beide Spieler absolvierten ihre nächsten Aufschlagspiele. Im Tiebreak schaffte Wickmere eine 2:0-Führung, behielt diese Führung und verwandelte nach 1:37 Stunden den ersten Matchball.

Grand Slam in Wimbledon

Herren-Qualifikation Runde 3:
Sebastian Offener (AUT) Radu Albot (MDA) -: – -: –
Dennis Novak (AUT) Stephen Kozlov (USA) -: – -: –
zweite Runde:
Sebastian Offener (AUT) Tierarzt Kopriva (Tschechoslowakei) 3:6 7:6 (7/2) 7:5
Renzo Olivo (Argentinien) Juri Rodionow (AUT) 6:4 7:5 (7/5)
Dennis Novak (AUT) Federico Gaio (ITA) 6:2 6:3
erste Runde:
Sebastian Offener (AUT) Pedro Souza (Por) 6:2 6:2
Juri Rodionow (AUT) Josef Kovalik (SVK) 6:4 7:6 (7/4)
Dennis Novak (AUT) Jonas Forgetek (Tschechoslowakei) 7:6 (7/2) 6:1
Michael Moh (USA) Gerald Melzer (AUT) 6:1 6:3
Jason Jung (TPE) Philipp zum Beispiel (AUT) 6:2 3:6 6:2
Erste Runde der Damen-Qualifikation:
Janina Wickmayer (Belgien) Julia Gräber (AUT) 6:4 7:6 (7/4)
Victoria Jimenez Kasintseva (f) Barbara Has (AUT) 6:3 6:3

Leave a Comment

%d bloggers like this: