Zuschauer kritisieren: ZDF verdunkelt Wasserdampf aus Atomkraftwerken – schon wieder | Politik

Mordorische Berührung …

Dunkle, bedrohlich wirkende Wolken hängen über den Kühltürmen des Kernkraftwerks. Das ZDF zeigt diese Aufzeichnung zur Veranschaulichung seines aktuellen Beitrags “Blackout ohne Atomkraft?”. Hat der Sender hier eingegriffen, indem er die Bilder manipuliert hat, um die Situation umweltfreundlicher erscheinen zu lassen? Dieser Vorwurf provozierte zumindest eine Vielzahl von Zuschauern in den sozialen Medien.

Ein Nutzer kommentiert: „Und das Murmeltier grüßt jeden Tag: Nein, liebes ZDF, es kommt noch kein schwarzer Rauch aus Atomkraftwerken.“ Andere sprechen sogar von „manipulativem Framing“. Oder eine argumentative Formulierung: “Strahlung schwärzt die Wolken. Allgemeinwissen.”

Das Bild zeigt das ZDF mit und ohne Schriftzug – hier mit der Zeile „Blackout ohne Atom?“

Foto: ZDF

Das ZDF hatte Anfang Februar brillanten Wasserdampf aus den Kühltürmen des Atomkraftwerks, Es wurde durch die Bildbearbeitung verwischt und erhielt dafür viel Kritik.

ZDF-Bild geändert ab Februar 2022

ZDF-Bild geändert ab Februar 2022

Foto: Julian Rubecki/Twitter

Der Ansager gab damals den sogenannten “Blackout-Level” an, der gewählt wurde, um die Schrift besser lesbar zu machen. Diese ist jedoch falsch platziert. Eine Erklärung, die nicht alle überzeugte: Einige Zuschauer gaben an, dass die „dunkle Schicht“ anders ausgesehen hätte. Außerdem stimmt die Form der Deckkraft auch bei einer anderen und tieferen Einstellung nicht mit dem Typ überein.

Wie war diese Zeit?

Das ZDF antwortete auf eine BILD-Anfrage: „Bei dem fraglichen Bild handelt es sich eindeutig um eine Fotomontage, wie es bei Thumbnails üblich ist, die zur Bewerbung von Sendungen auf YouTube und anderen Plattformen verwendet werden.“ Der erwähnte ZDFheute-Livestream ging der Frage nach, ob ohne Strom aus Stromausfälle zu befürchten seien Gas und Atomkraft.“ Hinter dem Prämienbegriff verbirgt sich im Kontext dieses Livestreams die Sorge um die Netz- und Stromversorgungsstabilität in der dunklen Rezession – und die Frage, ob uns die Atomkraft davor schützen kann.“

Dunkle Stagnation – Der Begriff beschreibt das gleichzeitige Auftreten von Dunkelheit und Windstille. Nach eigenen Angaben wollte das ZDF dieses Phänomen durch die Einfärbung der Wolken veranschaulichen.

Lesbarkeit spielte diesmal keine Rolle. Die Buchstaben waren auch ohne Färbung lesbar. Außerdem erscheint das Bild auch ohne Schrift.

W: Bei ähnlichen Text-/Bildkompositionen zum Thema Windenergie wurden die Wolken nicht schwarz eingefärbt.

Inzwischen hat das ZDF das Thumbnail für den bestehenden Beitrag geändert. Die dunklen Wolken verschwanden. Es wirkt jetzt fast poetisch. Shire-Touch …

Heller Dampf, klarer Himmel: So zeigt das ZDF jetzt den Beitrag

Heller Dampf, klarer Himmel: So zeigt das ZDF jetzt den Beitrag

Foto: ZDF

Leave a Comment

%d bloggers like this: